ÖFFNUNGSZEITEN

Für private Anlieferer, Industrie- und Gewerbekunden

Mo–Fr, 7.00–16.15 Uhr

DOWNLOADS

Preislisten, Infodokumente etc.

UMWELTUNTERRICHT

Infos & Anmeldung

Themenabende

Zur Ergänzung der Besichtigungen in der KEZO bieten wir dem interessierten Publikum verschiedene Themenabende an. Im Fokus der Veranstaltungsreihe stehen die Themen Abfall, Recycling und Konsum sowie das eigene umweltgerechte Handeln im Alltag. 

Alle Veranstaltungen finden bis auf weiteres als Live-Stream statt. Eine Anmeldung ist notwendig. 

Mi, 27. Januar 2021 – Was passiert mit meinem Sammelgut?

Termin: Mittwoch, 27. Januar 2021; 19.00 bis 20.30 Uhr

Die Veranstaltung findet aufgrund der gegenwärtigen Situation als Live-Stream statt.

Themenschwerpunkt: Plastik-Separatsammlung

Referent: S. Schwarzenbach, Experte für Abfall- und Ressourcenwirtschaft, langjähriger Mitarbeiter beim Umweltamt des Kantons Zürich (AWEL)

Inhalt des Abends 

Was passiert mit meinem Sammelgut? Wir informieren und diskutieren über ein sinnvolles Verwerten von Abfall. Was ist möglich und was können wir im Alltag tun?

Organisatorisches

  • Eine Anmeldung bis 20. Januar 2021 ist zwingend.
  • Mindestalter 14 Jahre (oder nach Absprache)
  • Mindestteilnehmerzahl 8 Personen

Anmeldung

Mi, 14. April 2021 – Entwicklungsplattform KEZO

Termin: Mittwoch, 14. April 2021; 19.00 bis 20.30 Uhr

Themenschwerpunkt: Entwicklungsplattform KEZO

Referent: Projektleiter/-in, Stiftung Zentrum für nachhaltige Abfall- und Ressourcennutzung AZR

Inhalt des Abends 

Neue Entwicklungen im Bereich Aufbereitung Schlacke, Filterstäube, Klärschlamm .

Organisatorisches

  • Eine Anmeldung ist zwingend
  • Mindestalter 14 Jahre (oder nach Absprache)
  • Mindestteilnehmerzahl 8 Personen

Anmeldung

Veranstaltungsort: KEZO-Infozentrum oder Live-Stream

Plan Treffpunkt

Mi, 8. Sept. 2021 – Bedeutung der Schweizer KVA für den Klimaschutz

Termin: Mittwoch, 08. September 2021; 19.00 – 20.30 Uhr 

Referent: Herr Daniel Böni, Geschäftsführer KEZO und Herr Walter Furgler, Geschäftsführer KVA Linth

Inhalt des Abends: 

Die KVA Linth hat in Zusammenarbeit mit dem KVA-Dachverband VBSA sowie der ETH Zürich ein Projekt gestartet, um neue Wege für eine Verbesserung der Schweizer CO2-Bilanz und die Erreichung der Klimaziele zu erarbeiten. 
Eine Studie prüft derzeit die Kosten und Risiken für eine CO2-Abscheideanlage, Standort in Niederurnen sowie Logistik, Nutzung und Lagerung des CO2 in Norwegen. 
Am Themenabend werden das Projekt und die Erkenntnisse zur Funktionsweise und Anwendung des Carbon Capture Storage Verfahrens bei einer KVA sowie der zu erwartende Umweltnutzen vorgestellt.

Organisatorisches

  • Eine Anmeldung ist zwingend
  • Mindestalter 14 Jahre (oder nach Absprache)
  • Mindestteilnehmerzahl 8 Personen
  • Plätze sind begrenzt

Anmeldung

Veranstaltungsort: KEZO-Infozentrum

Plan Treffpunkt